Iris Braun Bioresonanztherapie für Ihren Hund und ihr Pferd. - .

Direkt zum Seiteninhalt
Leistungen

Bioresonanztherapie

Jeder Therapeut spezialisiert sich im Laufe seiner Tätigkeit auf bestimmte Bereiche.

Meine Leidenschaft und somit Schwerpunkt meiner täglichen Arbeit als Tierheilpraktikerin ist die Bioresonanztherapie.

Die Bioresonanztherapie (griech. bios = Leben, lat. resonare = mitschwingen, widerhallen) gehört zu den energetischen Test- und Therapieverfahren. Sie wird seit über 25 Jahren in der Humanmedizin und seit über 10 Jahren auch im Veterinärbereich eingesetzt und ist eine sanfte, computergesteuerte Schwingungstherapie, die die körpereigenen Regulations- und Selbstheilungskräfte mobilisieren und stärken soll. Man geht davon aus, dass alle Körperzellen erfassbare elektromagnetische Signale abgeben welche wiederum im Gewebe Schwingungen bewirken.
Jedes Lebewesen hat ein eigenes Schwingungsspektrum das sich aus harmonischen und disharmonischen Schwingungsanteilen zusammensetzt.

Mit der Analyse im Rahmen der Bioresonanztherapie ist es möglich den Anteil an disharmonischen, also krankhaften Schwingungen (auch Frequenzen genannt) zu erkennen.

Die gestörten Frequenzen stehen in Zusammenhang mit Körperstrukturen denen sie zugeordnet werden können. Da die physiologischen Schwingungsprozesse schon eine Störung anzeigen wenn die Krankheit erst in der Entstehung ist kann somit die sich anbahnende Störung schon früh erkannt und aufgelöst werden.

Es ist möglich sämtliche Organsysteme, Psyche, Meridiane und Chakren auf Störungen zu untersuchen und die Störung zu benennen. Ebenso können fehlende Vitalstoffe, Schadstoffbelastungen wie z. B., Schwermetalle, Pestizide, Elektrosmog oder Schimmelpilztoxine herausgefunden werden. Aber auch Störungen des Hormonsystems und des Säure-/Basenhaushaltes können festgestellt werden.

Durch eine Bioresonanzanalyse können außerdem allergieauslösende Stoffe, unverträgliche Nahrungsmittel und Nahrungsmittelzusätze, Medikamente und vieles mehr getestet und so identifiziert werden.
 
Eine Bioresonanzanalyse liefert hauptsächlich ein energetisches Profil der Erkrankung. Das bedeutet, dass sich die Summe der Störungen zusammensetzt aus:

· nur energetische Blockaden ohne klinischen Befund

· Blockaden die bereits klinisch manifest sind (und dem     
 Tierhalter meist als Krankheit oder Problem bekannt sind)
Bei der Differenzierung welche Blockaden von einer Energieblockade herrühren und welche von einer klinisch manifesten Erkrankung stammen hilft mir die Anamnese (Erhebung der Krankengeschichte) die ich mit Ihnen als Besitzer im Erstgespräch durchführe. Häufig zeigt sich auch erst im weiteren Behandlungsverlauf wenn bestimmte Blockaden immer wieder auftauchen, dass eine manifeste Erkrankung in dem bestimmten Organbereich vorliegen könnte.

 Aufgrund der gesammelten Ergebnisse und dem Gespräch mit Ihnen als Besitzer erstelle ich einen Therapieplan und bespreche mit Ihnen die Häufigkeit der nötigen Behandlungstermine.

 Ihr Tier wird für die folgende Therapie über eine Detektordecke mit dem Gerät verbunden und mit dem entsprechenden Programm behandelt. Das Bioresonanzgerät wandelt dann die vormals disharmonischen Frequenzen in harmonische um und ermöglicht somit eine Besserung der Symptome. Eine Bioresonanztherapie ist absolut schmerzfrei für Ihr Tier und in der Regel entspannen die Tiere komplett.
Die Wirksamkeit der Bioresonanztherapie wird von der Schulmedizin bis dato noch nicht anerkannt. Unter diesem Link finden sie jedoch eine Studie des unabhängigen Fraunhofer Instituts zu der Wirksamkeit der Bioresonanztherapie mit dem Gerät welches ich in meiner Praxis täglich einsetze.

Zusammenfassend kann man sagen deckt die Bioresonanzanalyse Bereiche ab die von der Schulmedizin kaum oder nur unter großem Aufwand erfasst werden können. Anhand der Bioresonanz-Ergebnisse kann ich Hinweise auf mögliche Erkrankungen erkennen und diese behandeln oder weitere Diagnostik durch den Tierarzt veranlassen. Im Rahmen einer Analyse kann ich für den Patienten passende Therapiepläne erstellen und testen welche Arzneimittel, Futterergänzungen oder Futtermittel am ehesten in Resonanz gehen und somit die beste Wirkung und Verträglichkeit zu erwarten ist.

 Für eine grundlegende Anamnese ist es wichtig das Tier in einer stressfreien Umgebung beurteilen zu können.

 Daher komme ich nach Terminvereinbarung mit meiner mobilen Praxis zu Ihnen nach Hause bzw. an den Stall. Dies ist für die Anamnese und anschließenden Untersuchung von Vorteil, da es weniger Stress für den Patienten bedeutet.

 Für eine ausführliche Anamnese planen Sie bitte bei meinen Erstbesuch ca. 1,5 Stunden ein und halten beim Hund den Impfpass und beim Pferd den Equidenpass bereit.
Notwendiger Hinweis im Sinne des § 3 HWG (Heilmittelwerbegesetz):

Bei den hier vorgestellten Methoden handelt es sich um nicht wissenschaftlich anerkannte Therapieformen. Sie sind nicht durch Studien belegt und sämtliche Angaben beruhen auf Einzelbeobachtungen von Therapeuten. Weiterhin gebe ich keine Heilversprechen und keine Garantien.


Habe ich Ihr Interesse geweckt oder haben Sie Fragen? Dann kontaktieren Sie mich.

 Telefonnummer: 0173 380 27 38

 E-Mail: info@tierheilpraxis-iris-braun.de
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü