Über mich die Tierheilpraktikerin für Ihren hund und Ihr Pferd Iris Braun. - .

Direkt zum Seiteninhalt
 
Über Mich

Wie jedes kleine Mädchen wollte ich schon immer gerne „etwas mit Tieren“ machen. Aber wie fängt man so ein Projekt an? Ich fing es nach einer klassischen Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau mit einer Ausbildung zur Hufpflegerin an, habe mich dann nach erfolgreicher Prüfung selbständig gemacht und arbeite seit einigen Jahren in diesem Bereich.

Das Sommerekzem meiner Haflingerstute Suse führte mich dann zur meiner heutigen tierheilpraktischen Tätigkeit. Nachdem ich in der Vergangenheit diverse Mittel probiert und Möglichkeiten ausgeschöpft hatte um das schwere Sommerekzem meines Pferdes behandeln zu können befasste ich mich mit der Naturheilkunde. Hier zog mich der Grundgedanke „Jede Erkrankung hat eine Ursache und keine Erkrankung entwickelt sich ohne Grund“ in seinen Bann. Und ich kann mit meinem heutigen Wissen und langjähriger Erfahrung sagen, dass dies definitiv so ist. Kein Symptom und keine Erkrankung entwickelt sich „einfach so“ oder ist plötzlich vorhanden. Alles hat eine Ursache und diese Ursachen versuche ich als Tierheilpraktikerin herauszufinden um meinen tierischen Patienten auf den Weg zur Genesung zu helfen.
Bei meiner täglichen Arbeit schöpfe ich mein Wissen aus den Ausbildungen die ich in der Vergangenheit mit erfolgreicher Prüfung abgeschlossen habe:

· Ausbildung zur Hufpflegerin (BESW-Hufakademie)

· Ausbildung zur Tierheilpraktikerin (Naturheilschule Prester, Münster), seitdem Mitglied im Ältesten   Verband der Tierheilpraktiker Deutschlands e.V

· Studium zur Tierphysiotherapeutin für Hunde und Pferde (Akademie für Tiernaturheilkunde, Bad   
 Bramstedt)

 
Ausbildungen alleine machen jedoch noch keinen guten Therapeuten aus. Stillstand bedeutet Rückschritt, gerade im Bereich der (Tier-) Medizin und nur wer sein Wissen auf dem neuesten Stand hält und es ständig erweitert bzw. vertieft kann seinen Patienten erfolgreich zur Genesung verhelfen.

Aus diesem Grund gehören regelmäßige Fachfortbildungen zu meinen festen Terminen.

Hier ein kleiner Überblick über meine in der Vergangenheit besuchten Fortbildungen:

  • Angewandte Akupunktur in der Tierheilpraxis (Schwerpunkt Pferd), Naturheilschule Prester

  • Angewandte Akupunktur in der Tierheilpraxis (Schwerpunkt Hund), Naturheilschule Prester
 
  • Arbeiten mit dem Tensor, Naturheilschule Prester

  • OME-Testung (OME = Organ-Meridian-Energie), Naturheilschule Prester

  • Laborkurs - Theorie und Praxis am Pferd, Ältester Verband der Tierheilpraktiker Deutschlands e.V.

  • Qualitätszirkel, Thema: "Physiotherapie am Hund -Theorie und Praxis", Ältester Verband der Tierheilpraktiker Deutschlands e.V.
 
  • Qualitätszirkel, Thema: "THP-Wissen rund um den Pferdehuf" (selber Dozentin), Ältester Verband der Tierheilpraktiker Deutschlands e.V.

  • Einführung in die Bioresonanzanalyse und -therapie mit dem PS 10 der Firma Rayonex Biomedical GmbH durch Tierheilpraktikerin Susanne Niermann
 
  • Tierkommunikations-Basiskurs nach Penelope Smith

  • Lasertherapie in der modernen Tierpraxis mit   Anwendungsmöglichkeiten, Firma MKW Lasersystem

  • Qualitätszirkel, Thema: "Krankt der Hund, krankt sein Verhalten! - Über somatische Ursachen für Verhaltensänderungen" mit Tierärztin und Buchautorin Sophie Strodtbeck, Ältester Verband der Tierheilpraktiker Deutschlands e.V

  • Anwendertreffen Bioresonanztherapie, Firma Rayonex Biomedical GmbH

  • Online Seminar "Krebserkrankung beim Hund", Laborpraxis Julia Larissa Back

  • Online Seminar "Pankreatitis & Pankreasinsuffizienz bei Hund und Katze, Laborpraxis Julia Larissa Back

  • Online Seminar "Die Schilddrüse in der Veterinärmedizin",   Laborpraxis Julia Larissa Back

  • Online Seminar "BARF Mythen & Fakten aus labordiagnostischer Sicht", Laborpraxis Julia Larissa Back

  • Dorn-Therapie und Breuss Massage für Hunde, Dorn   Therapiezentrum für Hunde Susanne Schmitt

  • Dorn-Therapie für Pferde, Gaby Kreft

  • Qualitätszirkel, Thema „Besonderheiten der Pferdefütterung“ mit Conny Röhm, Ältester Verband der Tierheilpraktiker Deutschlands e.V.

 
Tiertherapeutin zu sein bedeutet für mich etwas ganz Besonderes. Täglich erlebt man etwas Neues und man darf sich auf jedes einzelne Tier als Individuum einstellen um es optimal behandeln zu können. Tiere sind von Natur aus nicht voreingenommen, sondern dankbar für jede Art der Hilfe und Therapie. Nach einer Behandlung in dankbare Tieraugen schauen zu können, das ist der Lohn meiner Arbeit und mit keinem Geld der Welt zu bezahlen.

 
Als Tierheilpraktikerin arbeite ich ganzheitlich und versuche der Ursache einer Erkrankung auf den Grund zu gehen um Ihrem Tier bestmöglich helfen zu können. Für eine genaue Ursachenfindung ist deswegen eine ausführliche Anamnese und Untersuchung Ihres Tieres vor Ort nötig.


Bitte haben Sie daher Verständnis, dass ich keine Diagnosen oder Behandlungsvorschläge per Telefon oder E-Mail tätigen kann, sondern diese nur nach eingehender Untersuchung Ihres Tieres erfolgen. Alles andere wäre unseriös und davon möchte ich mich ausdrücklich distanzieren.

Notwendiger Hinweis im Sinne des § 3 HWG (Heilmittelwerbegesetz):

Bei den hier vorgestellten Methoden handelt es sich um nicht wissenschaftlich anerkannte Therapieformen. Sie sind nicht durch Studien belegt und sämtliche Angaben beruhen auf Einzelbeobachtungen von Therapeuten. Weiterhin gebe ich keine Heilversprechen und keine Garantien.


Habe ich Ihr Interesse geweckt oder haben Sie Fragen? Dann kontaktieren Sie mich.

Telefonnummer: 0173 380 27 38

E-Mail: info@tierheilpraxis-iris-braun.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü